Frankfurt Flughafen oder 25 Minuten Verspätung

Frankfurter Flughafen, Abreise, Anreise, Reiseberichte, Bilder. Da hat man es auch als Deutscher nicht leicht. Heutzutage wo man sich diese E-Tickets online bucht. Wo muss man da hin um sein Ticket abzuholen. Wie funktioniert die Weiterreise, das wird hier beantwortet mit dem was man eventuell am Flughafen Frankfurt noch verbessern könnte oder sollte. Das dauert jetzt noch ein wenig bis ich das Video heute am 18. November 2011 bearbeitet und hoch geladen habe. Habe leider nur eine langsame Internetverbindung.

Frankfurt Airport und wir sitzen in dem gelben Flieger der sich in der Wand spiegelt.

Frankfurt Airport, auf dem ersten Bild groß an der Halle neben dem Tower angeschrieben und wir sitzen in dem dem gelben Flieger bei einer Ägypten Pauschalreise. Bin auch schon mit Lufthansa von Genf nach Frankfurt geflogen, das merkt man gleich das man da was besseres für sein Geld bekommt.

Anreise zum Frankfurter Flughafen

Bei der Buchung von einem Flug von Frankfurt am Main ins Ausland, da schaue ich immer das ich ein Rail&Fly Ticket bekomme. So ist der Preis für die Anreise schon mit im Flugpreis dabei. Das kann aber auch Nachteile haben, wenn man zum Beispiel umbucht oder man denkt sein Ticket ein paar Tage vor dem Abflug bei der Deutschen Eisenbahn zu buchen. Wenn man seinen Abflug schon so früh am Morgen hat wie wir - dann ist es sinnvoll anstatt mit der Deutschen Eisenbahn lieber mit dem eigenen Auto zum Frankfurter Airport zu fahren und dies auf einem bewachten Parkplatz abzustellen und von dort aus mit dem Shuttle-Bus zum Terminal gefahren zu werden was im Preis für das parken von dem eigenen Auto am Frankfurter Flughafen inklusive ist.

Anreise mit der Eisenbahn zum Airport in Frankfurt Reisebericht: Meine letzte Anreise zum Frankfurter Flughafen, mir klingeln jetzt noch die Ohren. Ich hatte mir einen Flug mit AirIndia nach Mumbai dem ehemaligen Bombay gebucht. Das Flug-Ticket Rail&Fly.

Terminal am Flughafen in Frankfurt am Main.

Am Mittwoch um 22.10 Uhr sollte der Flieger starten. Es reichte also wenn ich mit dem ICE, das ist der Schnellzug der Deutschen Bahn (Eisenbahn), nach Frankfurt zum Airport um 8.04 Uhr fahren würde, die Fahrt zum Flughafen sollte etwa 30 Minuten für etwa 100 Kilometer Strecke dauern. Von Mannheim zum Airport das ist der nächste Halt mit dem ICE, wird aber im Zug auf Deutsch und Englisch über Lautsprecher angekündigt.

Beim Aussteigen sollte man nicht trödeln. Am Flughafen sollte man wissen in welchen Terminal man muss, das steht auf dem Flugticket oder dem E-Ticket.

Eisenbahn Ticket kaufen:Also wollte ich mein Ticket für die Deutsche Eisenbahn schon am Sonntag Nachmittag abholen. Dazu muss man an den Ticketschalter, das sind heute die Computer und mir mein Bahnticket ausdrucken. Die Menüführung ist für uns Deutsche kein Problem, man muss nur vorher alles genau lesen, was man da eingeben kann. Sollte man einen Fehler machen kann man jederzeit einen Schritt zurück klicken.

Maschine der Lufthansa an der Ablughalle am Flughafen in Frankfurt am Main.

Na, jedenfalls hat mein Abholticket sich nicht einlösen lassen. Musste die Buchungsnummer eingeben, es ging nichts. Ich also rein in das Reisezentrum der Bahn um zu fragen warum ich mein Ticket nicht abholen kann. Das geht frühestens am Automaten und auch am Schalter 72 Stunden vor Antritt der gebuchten Fahrt zum Frankfurter Flughafen, so sagte mir ein freundlicher Beamter. Am Dienstag vor der Abreise war das dann kein Problem mehr.

Terminal 1 Halle B Schalter 658 - 685: Mittlerweile ist das ja ein riesiges Gelände am Frankfurter Flughafen. Der Terminal 1 war ja recht leicht zu finden. Die Halle B auch, wo ich hin musste um mein gebuchtes E-Ticket beim einchecken einzulösen.

Am Flughafen in Frankfurt wenn man da mit der Bahn ankommt das ist schon eine ganz schön weite Strecke bis zu dem Terminal 1, durch die Abflughallen. Und woher soll man das als Tourist denn wissen, dass man da mit dem Shuttelbus zum Terminal kostenlos fahren kann. Das wusste ich nicht.

Gepäckwagen Airport in Frankfurt: Das Gepäck, die Gepäckwagen, das ist am Frankfurter Flughafen auch anders geworden. Ich hatte keinen Gepäckwagen gesehen, als ich am Flughafen mit der Bahn ankam, ich trug mein Reisegepäck unter den Armen, bis hin zum Terminal 1.

Hatte mir nicht den ersten Gepäckwagen genommen und im Terminal auch keine anderen herumstehen sehen die ich hätte nehmen können. Das hat aber einen anderen Grund, den man aber spätestens erfährt, wenn man auf dem Frankfurter Flughafen landet.

Shuttelbus zum Terminal am Flughafen in Frankfurt am Main.

Je nachdem in welchen Terminal man muss, ist das unterschiedlich weit entfernt vom Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen weg. Es gibt am Flughafen in Frankfurt aber auch noch einen Regionalbahnhof wo die Eisenbahn in den kleinerer Städten und Bahnhöfen halten.

Mit der Deutschen Eisenbahn in die Städte: Im Fernbahnhof nimmt man den Schnellzug ICE, und im Regionalbahnhof den Zug der an jeder Haltestelle hält. Im Fernbahnhof fahren die Züge ab die nur in den größeren Städten in Deutschland oder dem Ausland halten.

Am besten ist es natürlich wenn man da einen Plan vom Frankfurter Flughafen hat. Ich habe einen, den bekommt man in dem jeweiligen Hotel in Frankfurt am Main. Da kann man sich so eine Map kostenlos neben der Rezeption mit nehmen.

Wenn man bei der Landung in Frankfurt am Main als Tourist ankommt und man hat keine Map vom Airport dann schaut man das man am besten, das man die anderen Fluggäste nicht aus den Augen verliert und läuft denen einfach hinterher, wenn man kein Englisch, Französisch, Spanisch oder Deutsch sprechen kann. Ansonsten kann man sich nämlich an den Schaltern der Tourist-Information von denen es im Frankfurter Flughafen (Terminal und Hallen) gibt eine Auskunft geben lassen.

Im Flieger unterwegs zur Startbahn am Flughafen in Frankfurt am Main. Ein anderer Flieger befindet sich gerade beim Start der unseren Weg kreuzt.

Aktuelle Flugpläne habe ich natürlich auch, doch wegen dem Urheberrecht der Fluglinien will ich davon lieber absehen, außerdem können mache Flüge wie zum Beispiel jetzt nach Kairo in Ägypten oder Tunesien auch mal annulliert werden. Die Menschen in diesen Ländern, was machen die da. Da wird doch wieder der Tourismus darunter leiden. Da kann man doch sehr viel Geld damit verdienen. Das mit den Reisen das ist doch erst der Anfang von all dem Aufschwung in der Wirtschaft für die Menschen des jeweiligen Landes. Hoffentlich wird die Lage schnell stabil und es herrscht wirkliche Demokratie. Das kann man denen nur wünschen. Und außerdem hoffe ich das sich die Kulturen nicht gravierend ändern.

Ankunft am Flughafen in Frankfurt Landung, Reisebericht: Heute ist das anders wenn man zum Beispiel von Colombo in Sri Lanka einen Flug nach Frankfurt am Main gebucht hat. Wenn man nach der Landung von der Gangway kommt, stehen da gleich am Zugang zum Airport die Beamten, die alle Pässe der Fluggäste prüfen. Zum Teil muss man sogar das Handgepäck öffnen.

Erst nach diesen Check geht es weiter zum Transit wenn man weiter fliegen will oder eben in Richtung der Gepäckausgabe, dem baggage claim area oder wie das auf Englisch heißt.

An dem baggage claim area, also dem Laufband an der Gepäckausgabe, da wunderte ich mich schon warum da so viele ungenutzte Gepäckwagen rum stehen. Ich dachte mir ich brauche keinen, hatte die 25 Kilogramm einen Rucksack vorne zwischen meinen Armen und meine Reisetasche als Handgepäck über der Schulter hängen, fand das eigentlich nicht so schwer. Dennoch machte ich mir schon Gedanken über den weiten weg zum Bahnhof für die Weiterreise. Da wäre ein Gepäckwagen besser dachte ich mir.

Dann der Schock: Wieder so ein Automat wo man Geldstücke einwerfen muss, als Pfand für den Gepäckwagen. Mit den Dingern, das ist so nicht mein Fall. Ich las das man einen Euro oder eine 2-Euromünze einwerfen kann und dachte dabei an die Touristen die in Frankfurt landen und noch nicht mal Geld gewechselt haben, geschweige denn Münzen für den Automaten besitzen. Gut vielleicht kann man da ja auch andere Währungen nehmen, so genau habe ich mir das nicht angeschaut. Hinter dem letzten Gepäckwagen habe ich einen Euro rein geworfen. Doch der Gepäckwagen ließ sich nicht aus der Schiene bugsieren, nach ein paar Sekunden sah ich schon meinen Koffer auf dem Laufband. Gerne hätte ich jetzt den Vorgang an dem Automaten abgebrochen und mit lieber wieder den Euro genommen, doch einen Knopf wie ich meine Münze zurück bekommen könnte fand ich nicht. Ich fand mich dagegen ab, mein Gepäck zum Fernbahnhof zu tragen.

Nachher als ich mein Koffer unter dem Arm hatte, sah ich auch noch zwei Reifere Damen die auch nicht den Gepäckwagen aus der Schiene raus bekamen. Das waren Deutsch, ich traute mich gar nicht die zu fragen warum das nicht geht. Da hätte ich mich doch blamiert.

Der Flughafenbetreiber vom Flughafen in Frankfurt am Main ist die Fraport AG & Frankfurt Flughafen Plan.

Weiterreise vom Airport in Frankfurt Reisebericht

Dann die Ernüchterung: Der Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen, der liegt im Terminal 1. Die Beschilderung bei der Ankunft wenn man auf dem Frankfurter Flughafen landet, da würde ich das lieber mit Bilder anzeigen anstatt mit der Beschriftung, wenn ich da was zu sagen hätte. Jedenfalls ich mit meinem Gepäck die Rolltreppe hoch und schon stand ich vor dem Ausgang mit dem kostenlosen Shuttlebus zum Terminal 1. Das Chaos ist doch, dass da die meisten Fluggäste die sich jetzt gegen ein Pfand einen Gepäckwagen genommen hatten, den beim einsteigen in den Shuttlebus einfach links stehen ließen, sprich nicht die Münze als Pfand zurück bekommen konnten. Man hat es eilig wenn man zum Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen will. Gerade wenn man aus einem Land nach Frankfurt fliegt wo 36 Grad Celsius die Regel ist. Und es in Frankfurt Minus 7 Grad hat, da will man mit seinem dünnen Jäckchen nicht lange in der Kälte stehen müssen. Noch das Ohren sausen und den Jet-leg in den Knochen, da hat man Angst sich zu erkälten.

Mein nächster Koffer der hat auch Rollen. Da kann man sich das mit dem Gepäckwagen und den verschleuderten Münzen am Flughafen sparen. Die Reisekoffer Hersteller werden sich freuen.

Der Fernbahnhof am Flughafen in Frankfurt: Der Fernbahnhof bei der Ankunft mit dem Shuttlebus, das ist noch ein ganz schön langer Weg. Erst die Rolltreppe oder einen der Fahrstühle einen Stock höher und dann durch die langen Gänge. Zum Glück gibt es da diese Förderbänder, die dann aber von denen die Rollen an ihren Reisekoffern haben nicht mehr genutzt werden. Da kann man auf dem Laufband laufen und kommt deshalb nochmal so schnell vorwärts. Aber die anderen mit den anderen Koffern waren fast genauso schnell wie ich, der sein Gepäck unter dem Arm trug.

In der Halle vom Fernbahnhof, da stehen diese Fahrkartenautomaten, es gibt aber auch ein Reisezentrum das zum Glück jeden Tag besetzt ist. Wenn da das mit dem E-Ticket für die Weiterreise nicht klappen sollte. Wenn man umgebucht hat oder die Rückreise verschoben werden musste, dann funktioniert das mit dem E-Ticket nicht mehr, weil da vielleicht einer vergessen hat, das mit der Umbuchung beim Flug auch gleich zu ändern. Das muss man bei der Airline auch denen erst mal klarmachen können, das man dann auch das E-Ticket für die Eisenbahn umbuchen muss, sonst passiert das gleiche wie bei der Anreise wenn man nicht 72 Stunden vorher das Ticket ausdrucken kann.

Abfahrt mit der Eisenbahn vom Fernbahnhof am Flughafen in Frankfurt: Die Halle vom Fernbahnhof in Frankfurt am Main, da herrschen noch Plus Grade wenn es draußen Minus 7 Grad Celsius hat. Die Gleise liegen aber einen Stock tiefer, da ist es Sacke kalt.

Was mir schon beim ersten betreten vom Flughafen in Frankfurt am Main auffiel, es gibt so gut wie keine Uhren mehr an den Wänden. Ich hatte erwartet überall im Flughafen große Uhren zu sehen. Anscheinend denken die Verantwortlichen jeder Fluggast hätte ein Handy, da wird ja die Uhrzeit angezeigt. Ich habe keins. Die Armbanduhr trage ich normalerweise nie und hatte die wegen der Bequemlichkeit in meiner Reisetasche. Eine Mitreisende, die fragte ich nach der Uhr ob sie wenigstens im Fernbahnhof vom Frankfurter Flughafen eine sehen würde. Und tatsächlich neben dem Reisecenter der Deutschen Bahn ganz oben in der rechten Ecke eine kleine runde Uhr mit weißem Zifferblatt, so wie man das gewohnt ist.

Es ist Sonntag morgen, warum hat der ICE 25 Minuten Verspätung: Um 9.54 Uhr sollte der ICE am Fernbahnhof in Richtung Mannheim Karlsruhe abfahren, laut Anzeigetafel im Fernbahnhof. In der Halle vom Fernbahnhof in Frankfurt am Flughafen gibt es ein paar Ledersitze, wo sich die Fluggäste beim warten auf die Abfahrt der Züge setzen können, das ist auch gut so, wegen der Kälte im Winter.

Um 9.45 mittlerweile wartete ich bereits etwa 50 Minuten begab ich mich an das Gleis 5 in Richtung Mannheim Karlsruhe, Würzburg also gen Süden in Deutschland. Dort war es eisig kalt. Da müsste man so kleine beheizte Wartehäuschen haben, für die Fluggäste, das ist einer meiner Verbesserungsvorschläge. Dann kam über Lautsprecher die Durchsage, unser Zug hatte circa 15 - 20 Minuten Verspätung. Nach weiteren 10 Minuten die Durchsage der ICE in Richtung Mannheim und Karlsruhe hätte 20 - 25 Minuten Verspätung. So war das dann auch, ich und ein paar andere Fahrgäste standen am Gleis 5 in der Kälte und warteten mit dem vielen Gepäck auf den ICE.

Da überlegt der Deutsche, bis ich die Treppen hoch in die Halle vom Fernbahnhof gefahren bin und wieder runter, da sind beinahe schon 5 Minuten vergangen, da wägt man ab, was wohl weniger Sinn macht oder ob man sich lächerlich machen könnte. Also wartet man die paar Minuten in der Kälte.

Ein anderes Pärchen das noch umsteigen musste, weil die woanders hin wollten, die entschieden sich bei der Ankündigung der Verspätung von dem ICE einen Zug später zu nehmen, mit dem müssten die dann nicht mehr umsteigen, denen waren die 45 Minuten Wartezeit in der Halle vom Fernbahnhof auf dem Flughafen in Frankfurt lieber, als 20 Minuten unten am Gleis in der Kälte ausharren.

Einfahrt vom ICE: Da saßen nicht viel Leute im Zug. Mancher Gast sagte dem Schaffner auf die Frage ob alles in Ordnung sei, ob jemand ein kaltes Getränk wolle, das er lieber eine Wärmflasche hätte. Ich fand es nicht so kalt in dem Abteil der 2. Klasse im ICE. War ja aber auch Grad 30 Minuten in der Kälte bei 7 Grad Celsius Minus gestanden, da fühlt man das anders.

Zuletzt aktualisiert 2018