Mürbeteig für meine Kuchen

Mürbeteig, als Mann kenne ich den nur von meiner Oma. Das waren noch Zeiten, draußen kalt und in der Backstube schön warm. Schon damals habe ich der Oma gerne beim backen und kochen zugeschaut, heute ein Hobby und nun mache ich den Mürbeteig selbst zu ersten man und hier nun meine eigenen Erfahrungen.

Mürbeteig Rezept

Vorwort, sie sagte: Wenn du den Obstkuchen machen willst, den Apfelkuchen Wilma, da brauchst du aber einen Mürbeteig. Wahrscheinlich sagte sie das so, damit ich das sein lassen soll mit dem Kuchen backen. Wir haben keine Spülmaschine und die weiß auch wer dann hinterher wieder putzen darf. Aber wenn ich das mache, dann ist die eh nicht zufrieden, also lasse ich das Geschirr spülen einfach sein. Die kann von mir aus heute Abend oder morgen Abend den Putzlappen schwingen, mir egal, wenn es sein muss mache auch ich mal sauber. Jetzt habe ich erst mal wichtigeres zu tun.

Ist aber schon was schönes wenn einem so der Rücken frei gehalten wird. Würde ich genügend Geld verdienen so hätte ich eine Haushälterin, aber nicht zum kochen und backen, das mache ich lieber selber, es soll ja auch schmecken und appetitlich aussehen.

Mürbeteig für Apfelkuchen Wilma - Zutaten!

  • 250 Gramm Mehl (Typ 405)
  • 125 Gramm Zucker
  • 125 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Vanilliezucker

Mürbeteig Zubereitung

Ich nehme da immer zuerst die Knethacken, den musst du nämlich noch mit den Händen kneten sagte sie halber vorwurfsvoll zu mir, so als wollte sie mir das madig machen, ich sagte nur, na und. Ich sah da kein Problem solange ich die Zutatenliste habe.

Was mich aber wunderte ist das da überhaupt keine Flüssigkeit an den Mürbeteig ran kommt. Naja dachte ich, es wird schon stimmen und die hat das ja schon öfters gemacht.

Ich habe mir angewöhnt, sobald ich irgendwas mit Mehl zubereite, dieses zuerst mal nach dem abwiegen durch ein Sieb zu streichen damit der Teig lockerer wird. Das weiß ich nämlich von vorherigen Back-Versuchen.

Also habe ich alle Zutaten in eine Plastikschüssel getan und die 250 Gramm Butter in kleine Stücke geschnitten. Dann die Knethaken an das Rührgerät gemacht und erst man kräftig gerührt. Doch das Mehl hat sich einfach nicht richtig mit der Butter vermischt. Deshalb habe ich dann meine Hände genommen um den Mürbeteig durch das kneten mit den Händen gut zu zu bereiten. Ich weiß je länger man Teig mit den Händen knetet das der dann viel besser wird.

Nach ein paar Minuten merkte ich schon wie die Kraft in meinen Händen schwand, doch als weiter dachte ich mir. Knete den Teig indem ich meine geballte Faust in die Schüssel drücke, mache das in etwa 20 Minuten bis sich der Teig geschmeidig anfühlt. Dann stellt man den Teig in den Kühlschrank und bearbeitet den nachher weiter wenn es daran geht den Obstkuchen mit Äpfel zu zu bereiten. Den Teig ausrollen und in die Form legen.

Es geht nun gleiche weiter bei dem Backrezept Apfelkuchen Wilma, da brauche ich nämlich diesen Mürbeteig. Bilder von der Zubereitung von dem Mürbeteig hatte ich gestern keine gemacht. Mal sehen vielleicht beim nächsten Backrezept mit einem Mürbeteig. Der reißt nämlich leicht beim ausrollen mit dem Nudelholz das ja heutzutage aus Plastik ist.

Hefeteig Zubereitung