Brot backen, was kostet und wie geht das

Brot backen, Brot Rezepte, Bauernbrot backen, Vollkornbrot backen, Schwarzbrot backen, Weißbrot backen. Was kostet das gegenüber dem Brotkauf. Woher bekommt man den Sauerteig oder kann man das Brot auch ohne Hefe backen. Was kostet ein Backautomat der leistungsfähig ist und kann man mit dem auch die Brötchen für den Sonntag backen.

Kürbiskernbrot.

Brot backen im Brotbackautomat

Da bin ich kein großer Freund davon, mein Brot im Brotbackautomat zu backen. Zum Glück habe ich einen leistungsfähigen neuen Backofen. Mein Backofen der hat auch schon so einen Namen, wo man daraus schließen kann, das der nicht ganz billig war. Mein Backofen daheim in meiner Küche, der heißt Imperial. Der hält einfach besser die Temperatur als mein alter AEG Backofen.

Ich denke mal, dass ich mit meinem Backofen die Brot Rezepte alle ausprobieren kann. Nur welche Brotform soll ich da nehmen. Da fällt mir ein, bei meinen Eltern da liegen noch die alten Brotkörbe rum, die meine Großmutter oder sogar die Urgroßmutter genommen haben muss. Ich schaue mal, ob ich von den alten geflochtenen Brotkörben welche nehmen kann, wenn ich mein Brot selber backen will.

Brot backen, Brot Rezepte

Da zeige ich Ihnen mit Bilder wie meine Brotrezepte aussehen, welche außergewöhnlichen Zutaten ich dafür verwende. Brot mit Kastanie oder Brot mit Kräuter wie Bärlauch oder Wildkräuter die bei uns in Deutschland auf den Feldern wachsen.

Süße Brote mit getrockneten Beeren oder Brote mit Sultaninen oder solche Brötchen wie die Inder backen, in der Glut von den Kuhfladen. Die legen die Brötchen dazu einfach auf die heiße Glut, direkt rein und bedecken die sogar noch damit. Doch von dem Kuhdung, da schmeckt man nach dem backen nichts mehr.

Und da gibt es auch Brot, das eher an einen Kuchen erinnert, süß mit Obst oder sogar Likör, um Ihnen hier mal ein paar ausgefallenere Brot Rezepte zu nennen.

Wie soll ich da vor gehen wenn ich mir das Brot selber backen will?

Brot Backen, Teig Verarbeiten, Herstellen, Kneten

Ich weiß nicht wie das bei Ihnen ist. Aber wenn ich mir da zum Beispiel einen Hefeteig mache, dann knete ich den lieber mit meinen kräftigen Händen durch. Das habe ich mal irgendwo gelesen, dass es besser sein soll, den Teig mit den Händen zu kneten, als das man da einen Handrührer mit Knethaken verwendet. Dann wird der Teig einfach lockerer.

Ich habe das schon öfters ausprobiert. Da lasse ich mir beim Backen lieber etwas mehr Zeit als sonst, wenn ich am Auto was repariere oder am Haus was arbeite. Es soll ja auch gut schmecken, sonst lohnt sich der ganze Aufwand nicht.

Soll ich den Brotteig lieber schon am Vortag zubereiten oder doch besser am Backtag. Ich denke das das auf die Brot Rezepte an kommt. Den Sauerteig, den muss man drei Tage vor dem Brot backen ansetzen, sonst wird das kein gutes Brot. Augenmaß und Handgewicht verlässt den Deutschen Bäcker nicht!

Sauerteig