Ebertpark Ludwigshafen am Rhein

Ebertpark Ludwigshafen am Rhein mit ein paar Bildern und Infos. Bilder vom aktuellen Brand heute am 11. Oktober 2010 die sehen Sie ganz unten im Kommentar meiner Hauptseite über Ludwigshafen. Die sind aber nicht so spektakulär, war leider etwas zu spät dort.

Brand Müllverbrennung Ludwigshafen, Bilder, erste Berichte

Ebertpark in Ludwigshafen am Rhein bei Nacht

Das Bild oben zeigt die Müllverbrennungsanlage in Ludwigshafen am Rhein, vom Ebertpark aus am Abend betrachtet. Der Schornstein wird jeden Abend ausgeleuchtet. Mal in roter und ein anderes mal in blauer Farbe. Mit der bei der Müllverbrennung gewonnenen Energie, werden in Ludwigshafen am Rhein sogar Wohnungen beheizt.

Fernwärme von den Technischen Werken in Ludwigshafen, TWL, heißt das dann, so spart man eine ganze Menge Geld bei den Heizkosten.

Ebertpark im Winter

Der Ebertpark in Ludwigshafen am Rhein ist auch im Winter begehbar. Die Verwaltung vom Park sorgt dafür das zumindest ein kleiner Weg von Schnee und Eis freigehalten wird. Sogar zu dieser kalten Jahreszeit gehen viele Menschen im Ebertpark spazieren oder joggen.

Der See im Ebertpark ist im Winter fast zugefroren, wenn der Springbrunnen nicht eingeschaltet wäre. Das Eis, dass sich zu dieser Zeit auf dem See gebildet hat, trägt am Rand sogar die spielenden Kinder.

Ebertpark im Winter in Ludwigshafen am Rhein

Einer ist sogar so dreist sich weiter an den Rand vorzuwagen um mit der Fußhacke zu testen, ob das Eis auch wirklich stark genug ist, als er sieht das er gefilmt wird. Ganz schön frech. Das ist nämlich Verboten.

Der neue Sternbrunnen vor dem Turmrestaurant war vollständig zugefroren. Beide Gewässer sind nicht sehr tief. Der Sternbrunnen misst gerade mal etwa 40 Zentimeter Tiefe. Die Tiefe des anderen größeren See im Ebertpark misst etwa bis zu einem Meter. Deshalb ist es relativ ungefährlich auf das Eis zu gehen, obwohl wir dies nicht unterstützen. Das ist im Ebertpark verboten.

Video der spielenden Kinder auf der Eisfläche im Ebertpark

Das Video wurde von mir gelöscht. Ich berichte nichts mehr vom Ebertpark in Ludwigshafen am Rhein.

Turmrestaurant im Ebertpark bei Nacht in Ludwigshafen am Rhein

Das sollen die Verantwortlichen selbst machen. Außer wenn ich mal im Ebertpark bei einer guten Veranstaltung dabei bin, die für mich auch sehr interessant ist, wie heute am 01. Mai 2010.

Das Video von den spielenden Kindern auf dem zugefrorenen See, das habe ich gelöscht, weil es auch verboten ist, die Eisfläche zu betreten.

Heute war ich seit langer Zeit mal wieder im Ebertpark, aber nur weil ich erfuhr, dass dort der Musiker Konstantin Wecker einen Auftritt hat. Eigentlich bin ich ja nicht so ein großer Fan von Konstantin Wecker.

Das Lied mit dem Willy, das hat er mal wieder umgetextet und aus Anlass zur Pleite von Griechenland, die Liedzeilen verfasst. Unten im Kommentar lesen Sie dazu mehr.

Kommentare

Konstantin Wecker in Höchstform und stimmgewaltig im Ludwigshafener Ebertpark am 01. Mai 2010

Konstantin Wecker am 01.Mai 2010 im Ebertpark Ludwigshafen bei seinem Auftritt.

Das war mein erstes Konzert, das ich von Konstantin Wecker, so nah vor der Bühne erlebt habe. Das gute war ja auch, die Veranstaltung, organisiert zur Maikundgebung, von den Deutschen Gewerkschaften, zum Feiertag, Tag der Arbeit, dass die Besucher nichts an Eintrittsgelder berappen mussten.

Das Wetter, das hat ja an diesem Nachmittag ab etwa 13.00 Uhr nicht gut mit gespielt. Es regnete wie so oft am 1. Mai in Deutschland, zumindest bei uns im Südwesten.

Ich fand es ja toll, dass Konstantin Wecker nach einer Weile im strömenden Regen sagte, das er nicht sauer wäre, wenn die Zuschauer nach Hause gingen. Doch die Menge trotzte dem Regen und kam so zu einem unvergesslichen Konzert.

Leider ist meine Kamera, keine Canon EOS 5, sonst könnte ich Ihnen auch noch auf einem Video zeigen, was er alles bei dieser Kundgebung gesagt und welche Worte er in sein Lied Willy, zu aktuellem politischem Anlass verarbeitet hat.

Konstantin Wecker mit Musikerfreunde am 01.Mai 2010 im Ebertpark Ludwigshafen bei seinem Auftritt.

Ich habe es nur am Rand mitbekommen, er sagte was über Griechenland und die reichen Leute, die an dieser Staatspleite noch kräftig verdienen würden oder verdient haben. Morgens um 10.00 Uhr war unser Landesvater Kurt Beck im Ebertpark. Er verließ während des strömenden Regens das Konzert und winkte dem Herrn Wecker noch zu.

Dafür war aber eine andere Politikerin bis zum Schluss da. Ich glaube die heißt Jutta Steinruck. Welchen Parteien diese beiden Politiker angehören, das kann sich ja jeder selber denken.

Und man sah mal wieder deutlich, was die Musik alles bewegen kann. Als Herr Wecker vom Frühling und dem Sonnenschein sang, da taten sich die Wolken auf. Da freute er sich ganz besonders, dass diese natürliche Inszenierung zustande kam. Die Zuschauer waren begeistert.

Konstantin Wecker spielte an seinem Flügel und wurde von zwei weiteren Musikern textlich und musikalisch an einem Flügel und einer elektronischen Gitarre begleitet.

Förderkreis Ebertpark aktuelle Veranstaltungen