Wanderungen Neustadt Königsbach - Bad Dürkheim, Bilder

Wanderungen ab Königsbach über das Klausen-Tal zur Knoppenweth, Am Weißen Stich, Kurpfalzpark, Sensen-Tal, Burgtal-Poppental bis nach Seebach, Bad Dürkheim an der Weinstraße und Hausen, dem Ort unterhalb der Limburg, einer imposanten alten Klosterruine.

Wanderung durch den Pfälzer Wald nach Bad Dürkheim

Erstes Etappenziel - die Klausen Kapelle im Klausen-Tal in Königsbach bei Neustadt an der Weinstraße im Pfälzerwald.

Ich bin jetzt noch ganz kaputt. Vor zwei Tagen haben wir uns zu dieser Wanderung entschlossen. Normalerweise, wenn nicht so viel Schnee liegt kann man diese etwa 20 Kilometer lange Wanderung in 3,5 Stunden bewältigen. Nun sitze ich da, schreibe diesen Wanderbericht und spüre meine Knochen und Muskeln. Wenn ich aufstehe muss ich erst mal meine Muskulatur sammeln, das geht alles nur noch schleppend. Das war eine Tour, das kann ich Ihnen sagen.

Wegen dem Tiefschnee war das so anstrengend und hat dann auch das doppelte an Zeit in Anspruch genommen. Von Königsbach aus gingen wir vorbei am alten Pfarrhaus in Richtung Friedhof. Dort in den Friedhof rein, weil wir einen alten Freund besuchen wollten. Dann weiter hinter dem Friedhof in Richtung Klausen-Tal und der Klausen-Kapelle. Dort verließen wir den markierten Wanderweg und kürzten etwas ab. Dafür ging der Weg umso steiler Bergauf.

Stärkung für Unterwegs bei der Wanderung im Tiefschnee von Königsbach bei Neustadt an der Weinstraße bis nach Bad Dürkheim durch den Pfälzerwald.

Schon nach etwa 4 Kilometer dieser wirklich anspruchsvollen Wanderung spürte ich erstmals meine Unterschenkel und ich wusste das da ein Muskelkater folgen wird. Der Schnee war weiter oben in den Bergen so tief, das war stellenweise eine Qual weiter zu wandern. Unterwegs durch das Klausen-Tal sieht man neben dem Weg solche Häuschen die den Leidensweg Jesus bei seiner Kreuzigung darstellen. Ich habe die alle fotografiert. Da muss ich erst mal schauen wie viele da neben dem Wanderweg zu sehen sind. Einmal im Jahr, ich glaube im Mai oder Juni findet da eine Prozession zur Klausen-Kapelle im Klausen-Tal statt. Ich habe vorher noch nie eine so schwere Wanderung gemacht und ich bin wirklich einiges gewohnt.

Das war eine gute Übung wenn man auch mal in den Himalaja will. Nur ist dort die Luft noch etwas dünner als bei uns, wo diese Wanderung gerade mal auf etwa 500 Meter Höhe führt. Damit man nicht alle Täler durchwandern muss wandert man am besten zum höchsten Punkt, sodass man auf dem Kamm wo die anderen Täler beinahe enden vorbei kommt. So in etwa war das bei dieser Wanderung.

Markierung des Wanderweges roter Balken über weißem Balken im Klausen-Tal in Königsbach bei Neustadt an der Weinstraße im Pfälzerwald. Das ist unsere erste Route bis in das Sensen-Tal und dem Forsthaus Rotsteig.

Und mit der Orientierung das ist deshalb so schwierig weil man ja erst etwas in Richtung Stabenberg wandert, der Weg führt eben manchmal nach Süden bevor es an der nächsten Biegung wieder gen Norden geht. Am besten hat man da einen Wanderführer dabei oder man orientiert sich an den Markierungen. Eine Weißer Balken und ein roter Balken darunter, dass sind die Markierungen die es da zur Zeit gibt und wovon ich hoffe, dass die Verantwortlichen das auch nicht abändern.

Eigene Wanderroute, Pfälzer-Wald nach Bad Dürkheim

Wir wanderten vom Klausen-Tal auf den Sommerberg und dem Kehr Berg. Der Kehrberg liegt auf etwa 379 Meter Höhe. Königsbach auf welcher Höhe das liegt, keine Ahnung, ich schätze mal auf etwa 200 Meter. Der Knoppenweth, dass ist auch ein Berg im Pfälzer Wald, der misst bereits eine Höhe von etwa 449 Meter über Normalnull oder Meeresspiegel. Davon muss man ja immer ausgehen. Von der Knoppenweth vorbei am Benjen-Tal über den Mittelberg bis zur Hütte, Am Weißenstich.

Am Weißenstich - Etappenziel unterwegs bei der Wanderung im Tiefschnee von Königsbach bei Neustadt an der Weinstraße bis nach Bad Dürkheim durch den Pfälzerwald.

Der Waldweg rechts führt zum Eck-Kopf, wo es einen Aussichtsturm gibt. Das kann man sich in etwa so vorstellen wie die Türme in den Nationalparks der Rocky Mountains in den USA oder den Wäldern von Kanada, wo man die Waldbrände eindämmen versucht nur das der Eckkopfturm ein reiner Aussichtsturm ist, der bei Tiefschnee aber nicht bewirtschaftet wird.

Am Weißenstich kreuzen sich die Wege zum Mühltal in Deidesheim. Dort gab es einen Müller der Korn mahlte, wenn man es zu ihm brachte. Da gibt es erstmal den Geißbock-Weg, wo man den Tribut-Bock von Lambrecht nach Deidesheim bringt, der dann versteigert wird. Das macht man weil die Lambrechter von den Deidesheimern die Pacht für die Weiderechte im Deidesheimer Wald bezahlen müssen. In Deidesheim findet deshalb im Mai die öffentliche Versteigerung am historischen Rathaus und dem Marktplatz statt. Das sollte man auch mal gesehen haben.

Wanderweg Am Weißenstich im Pfälzerwald zwischen Neustadt an der Weinstraße im Pfälzerwald und Bad Dürkheim an der Weinstraße.

Da gibt es am Weißenstich ein Hinweisschild wegen der Waldschänke Deidesheim mit den Öffnungszeiten. Ich weiß aber nicht ob die Waldschänke zur Zeit bewirtschaftet wird und heute haben wir ja Ende Dezember 2010. Es ist zu lesen, dass die Waldschänke Mittwochs und Donnerstags sowie Samstags und Sonntags und an den Feiertagen ab 11.00 Uhr geöffnet haben soll. Das sollte man zur Vollständigkeit noch erwähnen. Aber ohne Gewähr.

Der andere historische Weg am Stabenberg ist der Eselsweg. Auf dem Eselsweg transportierte man damals im Mittelalter eben das Korn, dass man in das Mühltal nach Deidesheim zum Müller bringen wollte. Damals, im Mittelalter das wurde noch der Wegzoll kassiert. In Königsbach übernahmen diese Aufgabe die Äbte von dem Kloster. So hat mir das ein Historiker erzählt. Und weil die Leute im Mittelalter, da stellen sich doch oft welche die Frage, wie haben die Leute im Mittelalter gelebt? Das erkennt man hier an den alten Geschichten zu den Wegen, also weil die Leute im Mittelalter eben so arm waren, da wollten die eben nicht auch noch einen Wegzoll entrichten müssen, wenn man auch durch den Wald laufen kann.

Geißbock Versteigerung, Deidesheim

Geißbock-Weg unterwegs bei der Wanderung im Tiefschnee von Neustadt an der Weinstraße bis nach Bad Dürkheim durch den Pfälzerwald. Hier wird der Tribut Bock im Mai von dem frisch vermählten Ehepaar von Lambrecht bis nach Deidesheim zur Versteigerung geführt.

(Das Bild mit dem Schild vom Eselsweg finde ich jetzt grad nicht. Der Weg läuft aber hier auch auf dem Geißbock-Weg bis nach Deidesheim.)

So hat man das Korn auf Eseln von Königsbach oder der Haardt und Neustadt an der Weinstraße nach Deidesheim transportiert, wenn man nicht an dem Kloster in Königsbach vorbei wollte.

Die alten Handelsstraßen, dass sieht man bei uns ja häufig, dass die von den Burgen und Klöstern sehr stark gesäumt sind. Diese Wanderwege sind zwar markiert aber nicht durchgängig so wie wir die Wanderung gemacht haben. Als wir in dem Sensen-Tal am Kurpfalz-Park und dem Forsthaus Rotsteig ankamen mussten wir noch in Richtung Oppauer Haus weiter wandern. Wir wollten ja noch hinter dem Oppauer Haus vorbei in Richtung Weißen Stein. Von da mussten wir noch ein weiteres Tal bewältigen. Auch ein Tal von Wachenheim an der Weinstraße, dem Burgtal-Poppental.

Wanderung im Schnee im Pfälzer Wald zwischen Neustadt- und Bad Dürkheim an der Weinstraße.

Am Oppauer Haus wären wir ja gerne eingekehrt, doch wir waren spät dran und wollten noch vor Einbruch der Dunkelheit wieder in Bad Dürkheim sein. Im Oppauer Haus kann man günstig Essen und sogar sehr günstig übernachten. Das zeige ich Ihnen aber auf einer anderen Reise Rubrik aus dem Pfälzer Wald. So machten wir uns auf durch den Tiefschnee in Richtung Seebach zu unserem Etappenziel der Rodelbahn von Bad Dürkheim an der Weinstraße. An den drei Eichen, da gibt es einen Parkplatz im Wald. Von da hat man es nicht mehr weit bis in das Große Eppental, wo man im Naturfreundehaus auch gut essen gehen kann.

Im Großen und ganzen war es das in etwa. Tiere haben wir unterwegs keine gesehen. Andere Wanderer, waren auch nicht unterwegs. Wenn ich jetzt diese Wanderung in einer Skala von 1 - 10 bewerten müsste, dann würde ich eine 8 geben, weil das eben so anstrengend war durch den tiefen Schnee zu laufen. Stellen Sie sich das mal vor, man wandert bergab und das ist genauso anstrengend als ob man bergauf laufen würde. Ich konnte denen die auf den Everest wollen jetzt nachfühlen, wo man so müde wird, dass man sich einfach mal zum schlafen hinlegen will. Die Kälte, das würde einem dann nichts mehr ausmachen.

Etappenziel Sense-Tal bei Wachenheim an der Weinstraße, bei der Wanderung im Tiefschnee von Neustadt an der Weinstraße bis nach Bad Dürkheim durch den Pfälzerwald.

Ich muss noch mehr wandern. Habe mit den Wanderfreunden zwar heute telefoniert, wollten ja eigentlich diese Woche noch eine weitere Wanderung machen. Jetzt habe ich gleich vom vielen Tippen einen Muskelkater in meinen Fingern. Und das Genick. Jetzt noch ein paar schöne Bilder mit viel Schnee und den Schneespuren. Ich hätte auch den Titel wählen können: In den Spuren der anderen. Ich lief nämlich hinterher, musste ja auch noch die Bilder machen und alles dokumentieren. So ist das halt, wenn man anderen unsere schöne Heimat präsentieren will.

Königsbach Wanderung Bilder

Dann musste ich die noch fotografieren, wie sie sich zugeprostet haben. Man hatte sich eine Flachmann mit in den Wald genommen. Wie hieß das Zeug, Veterano oder so ähnlich. Ich habe von der Wanderung soviel Bilder gemacht. Welche soll ich Ihnen da zeigen. Die von den Spuren im Tiefschnee. Die Bilder von den Wanderwegen, den Markierungen, den prägnanten Zielen. Ich schaue einfach mal durch und entscheide dann. Alle werde ich nicht zeigen können, das sind einfach zu viele.

Den Wanderweg von Neustadt an der Weinstraße über den Ortsteil Haardt bin ich erst ein paar Tage vorher gewandert, da lag aber auch schon etwas Schnee.

Sehenswürdigkeiten der Wanderung im Wandergebiet:

  • Klausen-Tal
  • Klausenkapelle
  • Historische Grenzsteine
  • Weinbietturm
  • Eckkopfturm
  • Turner Ehrenmal
  • Michaelskapelle
  • Eselsweg
  • Geißbock-Weg
  • Mühltal Deidesheim
  • Heidenlöcher-Fiehburg
  • Benjental
  • Hahnenbrunnen
  • Forsthaus Rotsteig (Kurpfalz-Park Wachenheim) etwa 8 Km von Königsbach
  • Sense-Tal
  • Oppauer Haus
  • Zum Weißen Stein
  • Burgtal-Poppental (Wachenheim)
  • An den drei Eichen (Seebach)
  • Märchenwald (Seebach bei Bad Dürkheim Weinstraße)
  • Großes Eppental (Am Schlangenweiher, Hausen - Ortsteil Bad Dürkheim)

Königsbach Wanderung - Wanderkarte

Auf der Seite wo ich die interaktive Wanderkarte unserer Insider-Wanderung erstellt habe finden Sie noch mehr Informationen und Bilder.

Interaktive Wanderkarte, Klausen-Tal